Als der katastrophale Tag sich endlich den Ende neigte, wollte Tom noch einmal versuchen, ein Gespraech mit seinem Bruder zu fuehren.

Bewaffnet mit einer 2l Colaflasche, einer Tuete Chips und einem grossen Haufen Geduld und innerer Ruhe machte der Dreadhaed sich auf den Weg zu Bills Zimmer, in der Hoffnung, das dieser ueberhaupt da war und sich der ganze Stress ein wenig aufloesen wuerde.

Tom klopfte ruig und gelassen an der weissen Holztuer. Von inenn wurde die Tuer, etwas unsanft, aufgezogen und ein etwas entstellter Bill stand Tom nun gegenueber.

"Was geht denn mit dir?", entwich es Toms Mundwerk, ohne dass er es wirklich gewollt hatte. Bill verdrehte augenblicklich seine braunen Augen und stemmte einen Arm in die Huefte. "Die Frage sollte eher lauten, was du hier willst?", zickte der Schwarzhaarige, da er sich attackiert fuehlte und er ausserdem gerade dabei gestoert wurde, einen neuen Song zu schreiben.

Tom fuehlte sich augenblicklich verunsichert, doch dies wollte er auf gar keinen Fall zeigen. Selbstsicher, wie er denn also sonst auch war, quetsche er sich an seinem Zwilling vorbei und machte es sich auf seinem Bett gemuetlich.

"Darf man seinem eigenen Bruder nun keine gesellschaft mehr leisten?", pampte Tom und verschraenkte seine Hanede demonstrativ hinter seinem Kopf, als wollte er zum Ausdruck bringen, dass er ganz sicher nicht vor hatte, nun wieder zu gehen, weil es Bill vielleicht nicht passte, dass er jetzt reden wollte.

Doch Bill war schlau und er erinnerte sich daran, dass eigentlich Tom derjenige war und noch immer sein sollte, der sauer ist. Schliesslich hatte Bill es heute mit den Produzenten maechtig versaut! Und nicht Tom! Also schloss der Juengere der Beiden die Zimmertuer, versteckte alle seine Unterlagen, die irgendwo auf dem Schreibtisch lagen in irgendeine Mappe und warf sich neben seinen Bruder auf das Bett, welcher bereits am Chips essen war.

"Was warn das?", fragte Tom mit vollem Mund und deutete mit dem Kopf auf den Schreibtisch.

"Was war was?", stellte Bill eine Gegenfrage und griff ebenfalls nach ein paar Chips.

"Na das, was du eben weg gepackt hast..."

"Ach das..."

"Was warn das jetzt?"

"Ach nichts... nichts besonderes!"

"Wie nichts besonderes? Bill, willst du mich verarschen oder so?"

"Nein, man... das war nur n Song... n neuer halt! Ist aber noch total schle-"

"N neuer Song? Zeig mal her!", rief Tom begeistert, sprang auf und griff nach der Mappe, wo er die Zettel gleich rausfuselte und sie Bills Krickeleien ansah.

Bill sefuzte laut. Vor seinem Bruder konnte er auch echt nichts verstecken... oder wenigstens auf spaeter verschieben!

"Thema Nummer Eins?", fragte Tom kritisch und betrachtete die Ueberschrift. Bill zuckte nur die Schulter, nahm sich die Colaflasche und schraubte den Deckel ab.

"ich hatte halt so ne Idee...", verteidigte er sich und nahm einen grossen Schluck Cola.

Tom las ein wenig und kaute nebenbei auf seinem Lippenpiercing herum.

"das ist gar nicht so schlecht, Bill... Nein, das... das ist richtig gut! Hier... diese Passage kannst du umschreiben... dann reimt sich das... sogar fuer alle Maedchen ist sie die Fastination... sag mal wusstest du schon... das klingt auch gleich ganz anders... merkste?"

Bill lehnte sich neben Tom und liess sich seinen Vorschlag druch den Kopf gehen... "Ja... du hast Recht! Warte ich aendere das!"

Bill reckte sich, schnappte sich einen Kulli und aenderte die Zeile, waehrend Tom gleich noch etwas auffiel und die Beiden anfingen den ganzen Song um zu schreiben.

Waehrend es fuer Tom die Chance war, eine Zweite Chance bei der Plattenfirma zu bekommen, war es fuer Bill eher eine Art und Weise die Gedanken ueber seinen Schmetterling unter einen Hut zu bekommen... aber, das war soweit natuerlich vollkommen egal....

23.3.08 15:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de